Scroll to content

Steinmetztradition seit 1898

Unsere Historie reicht zurück bis ins Jahr 1898. Der Firmengründer Ludwig Hünnerscheidt, geboren 1853 in Köln, ging nach seiner Ausbildung als Steinmetz- und Steinbildhauer auf die Walz.

Zunächst ging er von Köln in den Schwarzwald und arbeitete in verschiedenen Steinmetzbetrieben im Bau. Vom Schwarzwald ging er nach Frankfurt am Main, weil er eine Arbeitsstelle als Bildhauer bei der Firma Holzmann bekam.

Am 01.08.1898 eröffnete er in Frankfurt-Rödelheim in der Dörrwiesenstraße seinen eigenen Steinmetzbetrieb, der den Ursprung unserer heutigen Tradition begründete. Dort arbeitete er alleine im Baubereich.

Da sich der Bereich Bau nach einigen Jahren nicht mehr lohnte, wechselte er Ende der zwanziger Jahre mit seinem Sohn Hilarius sein Tätigkeitsfeld auf den Sektor Grabmale. Dieser übernahm den Betrieb 1933 nach dem Tod seines Vaters und wechselte den Standort an den Rödelheimer Friedhof in die Westerbachstraße. Wie der Vater führte er den Betrieb alleine weiter und war ausschließlich im Bereich Grabmale tätig.

Mitte der sechziger Jahre wurde der Betrieb in den noch heutigen Sitz Zentmarkweg 84 verlegt, weil der Pachtvertrag am alten Standort auslief.

Sein Sohn Otmar, geboren 1934, ging bei seinem Vater in die Lehre und arbeitete im Betrieb mit. Er belegte in der Abendschule seine Lehrgänge und legte 1962 den Meistertitel ab.

1971 machte er sich alleine selbstständig und legte sein Hauptaugenmerk ebenfalls auf den Bereich Grabmale auf den Friedhöfen Rödelheim und naher Umbebung. Auch Otmar Hünnerscheidt hatte keine Mitarbeiter und legte mehr Wert auf eine enge Kundenbindung anstatt zu expandieren.

2001 entschied sich der jüngste Sohn Markus diese lange Tradition weiterzuführen und schloss seine zweite Ausbildung bei seinem Vater Otmar 2004 erfolgreich als Steinmetz -und Steinbildhauer ab. Zuvor arbeitete er als Energieanlagenelektroniker bei einem großen Elektrokonzern.

Teile seiner Ausbildung verbrachte er auch in anderen Betrieben um weitere Erfahrungen im Steinmetzbereich zu erlangen.

Seit 2005 befindet sich die Firma Grabmale Hünnerscheidt in der vierten Generation und wird nach dem Tod von Vater Otmar Ende 2007 vom Sohn Markus alleine weiter geführt.

Durch die Zunahme der anonymen Bestattungen ist es umso wichtiger sich intensiv mit dem Kunden und seinen Wünschen zu beschäftigen. Deshalb steht auch in Zukunft bei der Firma Hünnerscheidt Individualität an oberster Stelle.

 

Wir befinden uns vom 15.07.2024 bis zum 04.08.2024 in Betriebsferien und haben daher geschlossen.

Am 05.08.2024 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.